Tierheilpraxis in Dresden
Reiki für Tiere vom Tierheilpraktiker


Reiki gehört zu den sogenannten alternativen Heilverfahren und kommt aus Japan. Das Wort wird Reeki ausgesprochen, und es bezeichnet die Lebensenergie. Diese Energie fließt im ganzen Universum und auch in jedem einzelnen Menschen. Sie können sie selbst spüren.

Es ist die Energie, in der wir leben, aus der wir atmen und Kraft schöpfen und aus der alles Leben auf unserem Planeten geboren und genährt wird. Diese Energie steht uns zur Verfügung. Wir brauchen uns dafür nicht anzustrengen und müssen sie uns auch nicht verdienen. Umfang und Maß dieser Energie bleiben immer konstant.

Die Energie ist im Austausch, im Fluß, sie verändert sich, geht aber nicht verloren. So ist es auch mit der kosmischen Energie.

Am Anfang steht die Liebe der schöpferischen Kraft zum Geschöpf, die Liebe, die alles erschaffen hat und sich in immer neuen Formen ausdrückt.

Reiki ist Liebesenergie.

Reiki-Energie ist immer vorhanden. Es bedarf keiner besonderen Vorkenntniss oder Anstrengungen, um die Reiki-Kraft zu spüren. Reiki ist einfach und schlicht. Es ist der Anfang allen Seins.

Reiki wird durch die Hände übertragen.

Die universale Lebensenergie ist nicht allein für Menschen da. Wir können auch unsere Tiere und Pflanzen damit versorgen.

Tiere und Kinder haben oft einen ganz natürlichen Umgang mit der universalen Lebensenergie. Sie nehmen sie ganz selbstverständlich an oder fordern sie sogar.

Reiki eignet sich bestens zur Kombination mit anderen Heilverfahren. Es kann eine notwendige tierärztliche Behandlung begleiten,als Nachsorge oder als Begleitung von Operationen (Fern-Reiki) dienen. Und es kann mit alternativen Heilmethoden sehr gut gekoppelt werden.

Reiki durchdringt alles. Reiki "durchdringt" Wände (Fernbehandlung). Reiki harmonisiert, fördert die Lösung von Blockaden, aktiviert die Selbstheilungskräfte. Reiki harmonisiert, führt heilende Lebensenergie zu, lindert und beseitigt Schmerzen.

Reiki ist Licht und Liebe. Wer Reiki gibt, stellt sich und den, dem er reiki gibt, in den heilenden Strom göttlicher Liebe und göttlichen Lichts.

Aufgrund der göttlichen Qualität der Reiki-Energie kann weder dem zu Behandelnden noch dem Behander negative Energie zufließen bzw. übertragen werden. Zusätzliche Schutzmaßnahmen sind deshalb nicht notwendig.

Reiki tut Tieren genauso gut, wie Menschen. Es vitalisiert, beruhigt, entspannt, entgiftet und unterstützt die Gesundung und die Gesundheit.

 

 

 

 

 

Anwendung:

  • Krankheiten
  • Verletzungen
  • Stress
  • Angst
  • allgemeinen Verhaltensproblemen
  • psychischen oder psychosomatischen Krankheiten
  • lindert Schmerzen
  • Beschleunigung des Heilungsprozesses
  • Besitzerwechsel
  • Schock
  • Nervosität

Reiki fließt in die Bereiche wo die Reiki-Energie benötigt wird und kräftigt dabei den Körper, den Geist und die Seele der Tiere.

Eine regelmäßige Reiki-Behandlung verbessert bei einem schwer erkrankten Tier die Lebensqualität und verzögert die Weiterentwicklung bestimmter Krankheiten. Bei akuten und chronischen Erkrankungen kann Reiki ebenfalls helfen, allerdings ist es wichtig die Ursache vorher herauszufinden.

Reiki kann gerade bei älteren und schwachen Tiere den Lebensgeist wiederbeleben. Reiki wird auch als der sanfte Weg bezeichnet und hilft sterbenden Tieren über die Regenbogenbrücke zu gehen, indem die Reikienergie die Schmerzen nimmt, die Furcht und Angst loszulassen bis zum Übergang zum Tod.

 

Ihre Tierheilpraktiker / Tierheilkunde in Dresden
Dipl.agr.Ing. Beate Berghof

 

top

powered by Webdesign Dresden 2008-2017