Tierheilpraxis in Dresden
Bachblüten-Therapie vom Tierheilpraktiker


Hier geht es zur Bachbluetentherapie Anamnese

Bachblüten sind Essenzen, die aus den Blüten von ausgesuchten, wild wachsenden Blumen, Bäumen und Sträuchern auf natürliche Weise hergestellt werden.

Ihre Namen verdanken die Bachblüten dem englischen Arzt Dr. Edward Bach(1886-1936).

Edward Bach ging davon aus, dass 38 „Tugenden“ als Verbindung zwischen Persönlichkeit und höherem Selbst dienen.
Der Begriff „Höheres Selbst“ ist in den esoterischen Lehren jeder Kultur und jeder Religion bekannt und stellt eine höhere Instanz in uns und unseren Tieren selber dar.
Leiden entsteht nach diesen Lehren, wenn ein Lebewesen nicht in Einklang mit seinem höheren Selbst handelt.

Dann werden, gemäß Bach, aus den Tugenden negative Seelenkonflikte:

  1. aus Tapferkeit und Vertrauen: Ängste
  2. aus Selbstvertrauen: Minderwertigkeitskomplexe
  3. aus Heiterkeit: Melancholie
  4. aus Demut: Stolz
  5. aus Verzeihen: Schuldgefühle
  6. aus Hoffnung: Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung
  7. aus Glauben: Skepsis, Pessimismus

Die Bachblüten stellen durch ihre Schwingung den Kontakt zum höheren Selbst wieder her und helfen, die entsprechende Tugend wieder zu entwickeln.
“Dies negativen Seelenzustände werden nicht als Symptome `bekämpft`, denn dadurch würde man sie energetisch aufrechterhalten. Sie werden vielmehr von übergeordneten harmonischen Energieschwingungen sozusagen überflutet, wodurch sie, wie Bach sagt, `hinwegschmelzen wie Schnee in der Sonne`“.

So ist Krankheit, nach Bach, das Ergebnis von falschem Denken und Tun, die aufhört, wenn diese in Ordnung gebracht sind.

Prinzipien der Bachblütentherapie:

  1. Das System ist in sich abgeschlossen
  2. Alle Heilmittel sind ungiftig.
  3. Das Herstellungsverfahren ist „neu“(obwohl es wahrscheinlich ist, das alte Kulturen schon ähnliche Verfahren benutzten).
  4. Die Mittel innerhalb der Bachblütentherapie sind, bedingt durch die niedrige Anzahl der Blüten, relativ einfach zu bestimmen.
  5. Die Methode ist in ihrer Durchführung einfach.
  6. Die Mittel wirken auf den seelischen und mentalen Bereich des Patienten.
  7. Die Mittel werden in der Regel nicht durch Genussgifte oder elektromagnetische Felder antidotiert.
  8. Der Patient und seine archetypischen Muster werden behandelt, nicht die Krankheit.

 

 

 

 

Einteilung des tierischen Organismus in 3 Teile:

  1. physischer Bereich: mit Bewegungsapparat, innere Organe und alle anderen festen Strukturen wie Zelle, Zellkern und die darin biochemischen Vorgänge
  1. nervaler Bereich: umfasst das zentrale, vegetative und periphere Nervensystem sowie dessen Funktionen
  1. seelischer Bereich: beschreibt das schwer greifbare Terrain der Emotionen und alle damit verbundenen Erscheinungen (Psychosomatik)

Die Bachblüten werden in ihrer Wirkung stark gemindert, wenn Benzodiazepine, Neuroleptika oder andere Psychopharmaka, die die Regulationsfähigkeit des Tiere blockieren, gleichzeitig verabreicht werden.

In der Bachblütentherapie geht es auch um die Gesamtheit der Symptome.

Bach sagt, dass die Krankheit selbst das Simillimum ist, welches die „Krankheit“ des Patienten heilen kann. Denn sie lehrt den Patienten (Tier) seine Verhaltensweisen zu verändern.
„Zuerst muß das Gemüt geheilt werden, dann wird der Körper folgen“. (Bach)

 

Die Blüten lassen sich im wesentlichen in zwei große Gruppen einteilen:

 

Äußere Blüten – sie umfassen negative Seelenkonzepte, die als Folge von äußeren Einflüssen oder als Reaktion auf äußere Einflüsse entstanden sind.
Innere Blüten –  lassen sich in Kommunikationsblüten, Kompensationsblüten und Dekompensationsblüten einteilen sowie in eine Basisblüte.

Über Beziehungen von Blüten zueinander (Schienen) lässt sich erkennen, welche Blüte die oberflächliche Seite eines Problems und welche die tiefere Ursache abdeckt.

Jedem Blütenmittel lassen sich Zonen auf der Körperoberfläche - ähnlich den Fußreflexzonen -zuordnen.
Bei negativen Gemütszuständen treten an diesen Stellen Veränderungen in der energetischen Struktur auf, häufig begleitet von Schmerzen oder Sensibilitätsstörungen.
Durch Anwendung der entsprechenden Blüten direkt auf die gestörten Zonen lässt sich die Wirkung der Blüten enorm steigern.

Zwischen den Bach-Blüten-Schienen, die sich aus den Beziehungen der Bachblüten untereinander ergeben, und den Meridianen der Akupunktur existieren direkte Entsprechungen.
Meridiane und Schienen stellen Manifestationen ein und desselben Prinzips auf zwei verschiedenen Schwingungsebenen dar.
Die chinesische Akupunkturlehre kennt neben äußeren Einflüssen auch negative Emotionen als krankheitsverursachende Faktoren:

  1. Angst: Element Wasser
  2. Zorn: Element Holz
  3. Grübeln: Element Erde
  4. Traurigkeit: Element Metall
  5. Freude: Element Feuer

Sie haben eine zentrale Bedeutung für die Verbindung zur Bach-Blüten-Therapie.

 

 

 

 

Einsatz der Rescue (Notfall-)-Tropfen:

    • Verletzungen
    • Verbrennungen (äußerlich angewendet)
    • Unfälle (als Erste-Hilfe-Maßnahmen bis zum Eintreffen des  Tierheilpraktikers oder Tierarzt)
    • vor und nach Operationen
    • Schmerzen
    • Ohnmacht
    • Delirium (als Erste-Hilfe-Maßnahme..)
    • Schockzustände
    • Verlust von Tierbesitzer oder tierischen Freunden, Lebensgefährten
    • Streitigkeiten
    • Schlaflosigkeit infolge Stress
    • Psychische Ausnahmezustände
    • Panikzustände
    • vor Turnieren und Prüfungen (Pferd: Bachblüten sind Doping!)

    Der Mensch ist von Natur aus glücklich, zufrieden und gesund, solange er in Verbindung mit seiner Seele ist. Wird dieser Kontakt aber durch seine Lebensumstände und die Umwelt verändert, kommt es zu „negativen“ Gemütszuständen, sein Immunsystem wird geschwächt.

    Die Bachblüten helfen den Kontakt zur Seele wieder herzustellen und beeinflussen dadurch Gemüt und Verhalten. Sie wirken direkt auf die Psyche.


    Die einzelnen Bachblüten:
    1. Konzentrations-Blüte
    2. Ahnungs-Blüte
    3. Toleranz-Blüte
    4. Willens-Blüte
    5. Intuitions-Blüte
    6. Loslass-Blüte
    7. Lern-Blüte
    8. Taktik-Blüte
    9. Tagträumer-Blüte
    10. Reinigungs-Blüte
    1. Verantwortungs-Blüte
    2. Skeptiker-Blüte
    3. Hoffnungs-Blüte
    4. Selbstbezogenheits-Blüte
    5. Liebes-Blüte
    6. Vergangenheits-Blüte
    7. Müdigkeits-Blüte
    8. Gedulds-Blüte
    9. Selbstvertrauens-Blüte
    10. Tapferkeits-Blüte
    1. Weltschmerz-Blüte
    2. Durchhalte-Blüte
    3. Erschöpfungs-Blüte
    4. Selbstverzeihungs-Blüte
    5. Symbiose-Blüte
    6. Panik-Blüte
    7. Disziplin-Blüte
    8. Gleichgewichts-Blüte
    9. Schmerz-Blüte
    10. Erlösungs-Blüte
    1. Begeisterungs-Blüte
    2. Autoritäts-Blüte
    3. Neubeginns-Blüte
    4. Isolations-Blüte
    5. Gedankens- Blüte
    6. Vielseitigkeits-Blüte
    7. Resignations-Blüte
    8. Schicksals-Blüte 
       
       

    Darreichungsform:
    (Tropfen, Globuli, Salben)

    Essenzen

    • in das Trinkwasser
    • auf das Futter
    • direkt in das Maul
    • auf das Fell
    • in die Luft sprühen in Maul / Nasennähe
    • Verarbeitung in Salben
    • Auftragen auf entsprechende Hautzonen

     

     



    Hier geht es zur Bachbluetentherapie Anamnese

    Ihr Tierheilpraktiker / Tierheilkunde in Dresden
    Dipl.agr.Ing. Beate Berghof

     

     

    Hier finden Sie Bachblüten:

     

 

top

powered by Webdesign Dresden 2008-2017