Die Geschichte des Einhorns

Einhorn = Heiliges Pferd


In Europa gilt das Einhorn als Sinnbild der Reinheit, Wildheit und des Frühlings, in Japan für Gerechtigkeit. Das chinesische Einhorn ist ein Bote des Glücks und ein Göttertier, das seine Heimat zwischen den Wolken bei den Unsterblichen hat. Das Horn des Einhorns(zumindest des bei uns bekannten) gilt als wundertätig und heilend.
Es soll Wasser von jeglichem Gift reinigen können und nicht nur Wasser, sondern jegliche andere Flüssigkeiten auch. Darum war das Einhorn ein begehrtes Jagdobjekt, sollte doch sein Horn zu einem Becher oder Kelch verarbeitet den daraus Trinkenden vor Gift in seinen Getränken schützen.

Das Einhorn ist in engem Kontakt mit den Kräften und Energien der Natur und ist nicht mehr auf der materiellen Ebene zu Hause, sondern hat sich auf die Astralebene bzw. in die Anderswelt zurückgezogen. Einhörner sind schwer zu finden, zu erreichen, da sie sich in den Tiefen ihrer eigenen energetischen Welt befinden.
Sie sind Wesen, denen eine große Macht zuteil ist, mit dieser sie sanft umgehen. Ihre Zahl ist im Vergleich zu anderen Wesenheiten nur gering, doch dies wird durch extreme Langlebigkeit und eine starke Bindung innerhalb der gesamten Rasse ausgeglichen.


Ihre Praxis für Tierheilkunde
Dipl.agr.Ing. Beate Berghof
 

top

powered by Webdesign Dresden 2008-2017